Gesundheitliche Versorgungsplanung_FreckenhorsterWerkstätten_Content
Gesundheitliche Versorgungsplanung Was ist mir im Leben wichtig und was wünsche ich mir für die letzte Lebensphase?
Mitbestimmung und eigene Entscheidungen bis an mein Lebensende

Gut beraten. Neues Angebot auch in den Werkstätten.

Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase“ bedeutet, dass ich heute überlege, was mir im Leben wichtig ist und was ich mir für die letzte Lebensphase wünsche. Die letzte Lebensphase ist die letzte Zeit vor dem Tod.

Vielleicht bin ich dann alt, krank oder hatte einen Unfall. Vielleicht kann ich nicht mehr sagen, was ich brauche, mir wünsche und was nicht. Wenn nicht klar ist, was getan werden soll, müssen andere für mich entscheiden. Jetzt kann ich selbst entscheiden.

Ein schwieriges Thema? Ja, vielleicht.

Aber die Auseinandersetzung damit ermöglicht mir, Mitbestimmung und eigene Entscheidungen bis zum Schluss. Das ist für alle Menschen wichtig.
Die Beratung kann mir Fragen beantworten. Zum Beispiel, wie ich medizinisch und pflegerisch versorgt werden kann. Alle Gespräche sind vertraulich.

Bei allen Fragen rund um das Thema Gesundheitliche Versorgungsplanung steht zukünftig Antje Möller aus dem Sozialen Dienst der Hauptstelle zur Verfügung. 

Die Beratung ist für unsere Beschäftigten kostenlos und ein freiwilliges Angebot.

Ansprechpartner


Antje-Christina Möller

Freckenhorster Werkstätten gmbH
Hauptstelle gB - Freckenhorst
Tel.: 0 25 81 944 - 143
Fax: 0 25 81 944 - 296
moeller-antje@kcv-waf.de