ARBEIT INKLUSIV. Aufgabe der Inklusionsberatung ist die Unterstützung von Menschen mit Behinderungen auf ihrem Weg in den allgemeinen Arbeitsmarkt.
Vorlesen

Inklusionsberatung

Ausgelagerte Arbeitsplätze in Unternehmen der Region

Unsere Beschäftigten arbeiten auch extern, in ganz unterschiedlichen Unternehmen der Region.

Die Unternehmen stellen Arbeitsplätze zur Verfügung und übernehmen die tägliche Anleitung.

Die sozialpädagogische Betreuung, Begleitung und die Lohnbuchhaltung erfolgen weiterhin über die Freckenhorster Werkstätten.

 

Arbeitspartnerschaft - Vernetzung der Arbeitswelten

Unsere Mitarbeiter arbeiten vor Ort. Wir entsenden eine Gruppe von Menschen mit Behinderungen mit einer Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung in Ihr Unternehmen. Das verstehen wir unter Arbeitspartnerschaft.

Für einige unserer Kunden verwirklichen wir dieses Modell der Zusammenarbeit bereits. Mit gutem Erfolg. So können bestimmte Teile der Produktion personell abgegeben werden und doch im eigenen Haus im Produktionsfluss verbleiben.

Wir beraten Sie gerne, in welchen Fällen eine Arbeitspartnerschaft mit den Freckenhorster Werkstätten Vorteile für Sie bieten kann.

 

Unser Angebot für Betriebe und Arbeitgeber:

  • Beratung für spezifische Arbeitsplätze oder Arbeitsfelder, um diese für Menschen mit Behinderungen individuell gestalten zu können.
  • Vermittlung eines motivierten Mitarbeiters in Ihren Betrieb. Dieser erhält bei uns eine passgenaue Qualifizierung und bei Bedarf bei Ihnen Vorort unsere Unterstützung bei der Einarbeitung auf den individuellem Arbeitsplatz.
  • Kontinuierliche Begleitung des Mitarbeiters durch die WfbM (Werkstatt für behindete Menschen) gewährleistet Sicherheit für alle Seiten bei der betrieblichen Integration.
  • Die Möglichkeit eines vorgeschalteten Praktikums, welches Ihnen die Gelegenheit gibt, den Bewerber genau kennen zu lernen.
  • Langfristige Einrichtung eines ausgelagerten Arbeitsplatzes bei Ihnen im Betrieb.
  • In Kooperation mit dem Integrationsfachdienst (IFD) Begleitung beim Übergang in das Arbeitsleben auf den allgemeinen Arbeitsmarkt und Beratung über die Fördermöglichkeiten bei der Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen.
 
Vorlesen

Haben Sie Fragen oder Interesse an einem Infogespräch:

René Büscher
- Inklusionsberater / Jobcoach -

Telefon: 0 25 81  9 44 - 135
Telefax: 0 25 81  9 44 - 299

E-Mail: buescher-rene@kcv-waf.de


Melanie Herweg
- Jobcoach -

Telefon: 0 25 81  9 44 - 139
Telefax: 0 25 81  9 44 - 299

E-Mail: herweg@kcv-waf.de

 

Christian Berndt
- Jobcoach -

Telefon: 0 25 21  93 55 - 31
Telefax: 0 25 21  93 55 - 99

E-Mail: berndt@kcv-waf.de

 

Postanschrift:

Bußmanns Weg 14
48231 Warendorf-Freckenhorst

Kunden & Partner

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Bitte füllen Sie alle mit einem Stern (*) gekennzeichneten Felder aus.

Newsletteranmeldung

Möchten Sie mehr über unsere Aktivitäten erfahren und generell über das Geschehen an den Freckenhorster Werkstätten informiert werden?
Nutzen Sie hierzu gern unseren kostenlosen Newsletter!